Buchpublikation

Beim Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, dem hier für seine hervorragende Arbeit gedankt sei, erschien Anfang August 2013 das Buch Spengler, A., M. Koller, D. Hesse (Hg.) (2013): Die Klingebiel-Zelle. Leben und künstlerisches Schaffen eines Psychiatriepatienten (Mit Beiträgen von Siegfried Neuenhausen und Thomas Röske) Vandenhoeck & Ruprecht Göttingen - ISBN 978-3-525-30043-5 herausgebracht. Es enthält mit 60 Abbildungen eine vollständige Übersicht über Klingebiels Malerei.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

- Einführung der Herausgeber
- Eine Zellenausmalung der 1950er Jahre. Das Werk Julius Klingebiels. Von Thomas Röske
- Julius Klingebiel: Wandmalereien (Bildtafeln)
- Julius Klingebiel – Patientenschicksal und Künstlerbiographie.
  Von Andreas Spengler und Raimond Reiter
- Stichworte zur Psychiatrie im Nationalsozialismus. Von Andreas Spengler und Manfred Koller
- Julius Klingebiel: Einzelwerke (Bildtafeln)
- Julius Klingebiel - mit dem Blick eines in Gefängnissen  und Psychiatrien erfahrenen Künstlerkollegen.
  Von Siegfried Neuenhausen
- Die Klingebiel-Zelle im historischen Kontext der Klinik. Von Manfred Koller und Dirk Hesse

Publikationen

Spengler, A., S. Neuenhausen (2019): 
Julius Klingebiels Zelle – Solitäre Kunst, Patientenschicksal und Psychiatriegeschichte.
In: Wedekind, D., C. Spitzer; J. Wiltfang (Hg.): 150 Jahre Universitätspsychiatrie in Göttingen.
V&R unipress, Göttingen. ISBN 9783847109013

Spengler, A. (2017): Julius Klingebiel und seine Zelle - Ein neues Kapitel in der psychiatrischen Kunstgeschichte.
In: Bogaczyk-Vormayr, M., O. Neumaier (Hg.): „Outsider Art“. Interdisziplinäre Perspektiven einer Kunstform. Wien–Münster: Lit Verlag: 79–96

Forum Stadtkirche Wunstorf (Hrsg.) (2016): FreiheitsRäume.
Katalog zur Ausstellung in der Stadtkirche Wunstorf vom 18.9. bis 9.10.2016 u.a. mit Beiträgen von Andreas Spengler und Walter Ehrlich: Gedanken zur Ausstellung und Andreas Spengler: Kurzbiografien mit Katalogteil (Julius Klingebiel, Elfriede Lohse-Wächtler, Anonymus, Dagmar Justke).

Voigtländer, W. (2015): Julius Klingebiel, Zelle Nr. 117. Ausbruch in die Kunst.
Soziale Psychiatrie 39 (1) 38-39
 

Pape, R. (2015): Klingebiel, Julius. In: Biographisches Archiv der Psychiatrie.

Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen (Hrsg.):
Ausbruch in die Kunst. Julius Klingebiel. Zelle Nr. 117
Katalog anlässlich der Ausstellung im Kleisthaus, Berlin 16.10.-21.11.2014
- mit Textbeiträgen von Verena Bentele, Thomas Röske und Andreas Spengler
- mit Kurztexten in leichter Sprache und in Punktschrift
Berlin 2014; https://www.behindertenbeauftragter.de/SharedDocs/Publikationen/Klingebiel.html

Spengler, A. (2014): Ausbruch der Kunst: Julius Klingebiels Zelle geht auf Reisen.
Pychiatrische Praxis 41: 454-460

Spengler, A. (2014): Psychiater und Künstler im Dialog.
Psyche im Fokus 3: Seite 33-36 (Link zur Onlineausgabe hier)

Rüsch, E., K. Klein (2014):
Die Klingebiel-Zelle im Festen Haus Göttingen – Vorbericht zu einer Gefängniszelle als Kulturdenkmal.
Berichte zur Denkmalpflege in Niedersachsen Jg. 34 (4): 163-166

NN (2013): Julius Klingebiel.
https://de.wikipedia.org/wiki/Klingebiel

Spengler, A. (2013): Sicher verwahrt. Die Zellenausmalung von Julius Klingebiel.
NeuroTransmitter 2013; 24 (7-8): 62-63

Holzherr, A., H. Häusler, T. Röske, S. Weiß: Grenzgänge. Magnum:  Trans-Territories.
Katalog. 
5th Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg, 14.9.-11.11.2013
Kehrer-Verlag. Heidelberg 2013, ISBN 987-86828-457-7

Röske, Thomas: Malereien im Verwahrhaus. Das Werk Julius Klingebiels.
In: Wolters, C. u.a. (Hg.) Abweichung und Normalität. Psychiatrie in Deutschland vom Kaiserreich bis zur Deutschen Einheit. Transscript, Bielefeld 2012. ISBN 978-3-8376-2140-2

Wehse, Rainer: Populäre Bilderwelt aus visueller Überlieferung.
Wandmalereien eines Schizophrenen, Volkskunst 7: 2 (1984), S. 20-23

Die drei Initiatoren des Klingebiel-Projektes (Foto: Barbara Spengler, 2014)